Babylon 5

Alles zur TV Serie / Movies und co
Antworten
chenjung
Site Admin
Beiträge: 7
Registriert: 26. Apr 2020, 16:45

Babylon 5

Beitrag von chenjung »

Babylon 5 war eine im Jahr 1995 auf Pro7 ausgestrahlte TV Serie aus den USA. Babylon 5 hatte zu seiner Zeit einige Maßstäbe gesetzt. B5 handelt über das Leben auf der gleichnamigen Station. B5 handelt.

Entwickelt wurde Babylon 5 von Joseph Michael Straczynski, kurz „JMS“, der als Executive Producer den Verlauf der Serie kontrollierte und als ihr „Vater“ gilt. Er schrieb auch für 92 der 110 Folgen das Drehbuch, wobei jene für die dritte und vierte Staffel ausschließlich von ihm verfasst wurden. Neben ihm begleitete der ausführende Produzent Douglas Netter und Science-Fiction-Autor Harlan Ellison als „Conceptual Consultant“ die Serie.

Durch die fast ausschließliche Verwendung von Computergrafik für die Spezialeffekte sowie die Aufnahme im 16:9-Format unterschied sich Babylon 5 von vergleichbaren Serien ihrer Zeit.[1][2] Ungewöhnlich für die Entstehungszeit von Babylon 5 war auch der von vornherein auf fünf Jahre geplante Handlungsbogen. Ursprünglich für fünf Staffeln konzipiert, schien aufgrund der Auflösung des Senders das vorzeitige Aus der Serie nach vier Staffeln sicher. Um die Geschichte dennoch zu einem Abschluss zu bringen, straffte Straczynski den Handlungsbogen der vierten Staffel. Erst nach dem Produktionsende der vierten Staffel erhielt Straczynski die Freigabe für die fünfte Staffel.[3][4] So ergab sich die Situation, dass die bereits fertiggestellte, jedoch noch nicht ausgestrahlte Serien-Abschlussepisode Sleeping in Light (Der Weg ins Licht) an das Ende der fünften Staffel verlegt und eine neue Abschlussepisode für die vierte Staffel gedreht werden musste. Diese Episode, The Deconstruction of falling Stars (In hundert Jahren, in tausend Jahren), fällt aus dem gewohnten Handlungsrahmen heraus und gewährt einen Blick auf die fernere Zukunft im Babylon-Universum.

Aufgrund des nahezu gleichzeitigen Erscheinens wurde die Serie häufig mit Star Trek: Deep Space Nine verglichen. Gemeinsamkeiten waren beispielsweise der Krieg gegen einen übermächtigen Feind, die Spiritualität der Figuren sowie eine Raumstation als zentraler Handlungsort. Dies veranlasste zahlreiche Babylon-5-Fans zu dem Vorwurf, Paramount Pictures hätte Straczynskis Ideen kopiert. Straczynski selbst sah Deep Space Nine zwar eindeutig durch sein Konzept beeinflusst, äußerte aber nie Plagiatsvorwürfe.[2]

Siehe auch: Abschnitt „Idee und Konzept“ im Artikel zu „Deep Space Nine“
Mehrere Hauptcharaktere schieden im Laufe der Zeit aus der Serie aus. Michael O’Hare etwa stieg aus gesundheitlichen Gründen in gegenseitigem Einvernehmen mit Straczynski nach der ersten Staffel aus.[5] Auch Andrea Thompson ging auf eigenen Wunsch in Staffel zwei.[6] Figuren wie Warren Keffer oder Marcus Cole starben im Laufe der Handlung. So auch John Sheridan, der jedoch wiederbelebt wird und 20 Jahre später erneut stirbt.[1] Claudia Christian schied nach einer gescheiterten Vertragsverlängerung vor der fünften Staffel aus.[7]

Hier ein Auszug von Wiki:
https://de.wikipedia.org/wiki/Babylon-5-Universum

Das Babylon-Projekt
Das Babylon-Projekt wurde ursprünglich schon mit der ersten Babylon-Station begonnen, wobei das eigentliche Projektziel der Menschheit eine Raumstation war, in der sich alle Völker treffen, um gemeinsam Handel betreiben und friedlich miteinander kommunizieren zu können. Anlass war ein verheerender Krieg zwischen den Menschen und dem Volk der Minbari, der die Menschheit an den Rand der Auslöschung brachte.

Nachdem die ersten drei Versuche, eine Raumstation zu bauen, sabotiert wurden und die vierte Station nur 24 Stunden nach Inbetriebnahme verschwunden war, konnte erst die fünfte Babylonstation im Jahr 2257 ihren Dienst wie vorgesehen aufnehmen und ihre Aufgabe bis zur Außerdienststellung und Sprengung im Jahre 2281 erfüllen.[1] S. 51

Die Raumstation Babylon 5

Haupthandlungsort der Serie: Das System von Epsilon Eridani (roter Kreis) im Sternbild Eridanus
Die Raumstation Babylon 5 ist eine rund 8 Kilometer lange Hohlkörper-Konstruktion, die Schwerkraft durch Rotation generiert. Das Prinzip beruht auf der Idee der Bernal-Sphäre, eines zylindrischen Hohlkörpers, auf dessen Innenseite eine Biosphäre angelegt wird.[2] Die Station ist – abgesehen von einigen Steuertriebwerken – bewegungsunfähig und hat einen stabilen Orbit nahe dem dritten Planeten im Epsilon-Eridani-System.

Im Inneren der Station herrscht größtenteils eine Atmosphäre aus Luft. Es gibt jedoch auch einzelne abgegrenzte Bereiche mit außerirdischen Atmosphären, die es nicht-menschlichen Spezies ermöglicht, in den eigenen Sektoren ohne spezielle Atemgeräte zu leben.

Die einzelnen Bereiche der Raumstation sind durch Farbmarkierungen eingeteilt und so eindeutig zuzuordnen:

Blau: Kommando, Personal, Militär, Docks
Rot: Geschäfte, Wohnungen
Grün: Botschafter, Diplomatie
Gelb: Kernfusionsreaktor
Grau: Industrie
Braun: Lebenserhaltung, Abfallverwertung, mehrere nicht ausgebaute Bereiche
Die Sektoren Grau und Braun sind aus finanziellen Gründen nicht vollständig ausgebaut. Diese als „Unterste Ebene“ (DownBelow im Original) bekannten Bereiche dienen den sogenannten Lurkers als Heimat. Dabei handelt es sich um Obdachlose, die auf der Suche nach einem besseren Leben auf Babylon 5 landeten, jedoch arbeitslos wurden oder keine Arbeit fanden.[1] S. 47 ff. S. 198 S. 460

Zu Beginn der Serie hat Babylon 5 nur eine geringe Bewaffnung. In der zweiten Staffel wird Babylon 5 dann von der Erde mit Waffenanlagen ausgestattet, um sich selbst schützen zu können. Die Hauptverteidigung der Station liegt allerdings bei ihren Kampffliegern (den Starfuries), die aus eigenen Hangars starten und eine größere Operationsreichweite haben.

Völker und Gruppierungen im Babylon-5-Universum
Für Babylon 5 wurde ein Universum mit einer Vielzahl unterschiedlicher Völker mit unterschiedlichsten Historien, Eigenarten und diplomatischen Verflechtungen geschaffen. Die Handlung konzentriert sich im Wesentlichen auf die Völker der Menschen, Minbari, Centauri, Narn (junge Rassen) sowie Schatten und Vorlonen (alte Rassen), jedoch spielen etliche weitere Völker und Gruppierungen für die Handlung bedeutende Nebenrollen.

Figuren im Babylon-5-Universum
Sprachen im Babylon-5-Universum
Jedes Volk im Babylon-5-Universum hat seine eigene Sprache. Die allgemeine Verkehrssprache auf Babylon 5 ist Englisch. Unterhalten sich Gesprächspartner in der gleichen Sprache oder können diese sich verstehen, sind ihre Sätze für den Zuschauer in klarem Englisch bzw. Deutsch abgefasst. Spricht dagegen zum Beispiel ein Minbari zu einem Menschen und kann dieser ihn nicht verstehen, hört man auch nur „unverständliche“ Worte und die Übersetzung wird bisweilen untertitelt. Einige Rassen verwenden auch diverse Übersetzungsgeräte, um zu kommunizieren.[3] Für die Kommunikation mit unbekannten Spezies verwendet die Erdallianz eine einfach strukturierte Sprache namens Interlac, die bei Erstkontakten verwendet wird.[1] S. 369

Hyperraum
Um interstellare Reisen zu ermöglichen, nutzt die Serie das Konzept des Hyperraums. Raumschiffe können über so genannte Sprungtore in den Hyperraum gelangen und dort in kurzer Zeit große Entfernungen zurücklegen. Große Schiffe sind in der Lage, einen eigenen Zugangspunkt zu erzeugen, unabhängig von einem Sprungtor.[4]

Antworten